Akupunktur

Schmerzlose Laserakupunktur bei Kopfschmerzen, Nasennebenhöhlenentzündung, Allergien, Neurodermitis und sonstigen chronischen Erkrankungen.

Wann kann mit Laserakupunktur behandelt werden?

Die Laserakupunktur baut auf den Jahrtausende alten Erkenntnissen der Akupunktur auf. Mit dem völlig schmerzlosen Laser können Kinder jeden Alters therapiert werden, auch Säuglinge. Bei der Laserakupunktur können keinerlei Hautschäden auftreten.

Wie funktioniert die Laserakupunktur?

Laser erzeugen gebündeltes, gerichtetes Licht mit sehr großer Energiedichte. So können Akupunkturpunkte und Reflexzonen beeinflusst werden.  Diese stehen in engem Zusammenhang mit Energiebahnen (Meridianen). Fließt die Energie in diesen Bahnen im Gleichgewicht, so ist der Organismus gesund. Ungleichgewicht oder Blockierung der Energie in den Meridianen führt auf Dauer zu einer Krankheit, die oft an einer ganz anderen Stelle des Körpers sichtbar wird.

Durch ausgleichende Energie an den gestörten Akupunktur-Punkten mit Hilfe des Lasers lässt sich eine Hemmung des Energieflusses beseitigen. Die Behandlung muss mehrmals wiederholt werden, bis es zu einer dauerhaften Stabilisierung des Körpers kommt.

Infos zum Thema

Allergien: Was ist eine Allergie? Welche Allergien gibt es vor allem bei Kindern?
pdf