Allergologie

Abklärung und Therapie, Tests (Hauttest, Blutabnahme, Lungenfunktion) und Beratung bei Neurodermitis.

Wann können Allergietests durchgeführt werden?

Grundsätzlich bei jeder Art von Allergie als Basis für die Vermeidung von Allergenen oder die Suche nach der richtigen Therapie.

Wie funktionieren Allergietests?

Durch geschicktes Fragen kann ich die Allergene Ihres Kindes bereits stark eingrenzen, bevor ich mit den Allergietests beginne. Beim so genannten Pricktest wird ein Tropfen Testlösung mit einem bestimmten Allergen auf die Haut des Unterarms getropft. Dann wird durch den Tropfen hindurch mit einer feinen Nadel ganz oberflächlich die Haut geritzt. Die Reaktionen der Haut werden nach etwa  15 –20 Minuten abgelesen. Wenn Ihr Kind auf das betreffende Allergen reagiert, bilden sich eine juckende Rötung und eine kleine Hautquaddel (ähnlich wie nach dem Kontakt mit Brennnesseln) an der Teststelle. In einer Sitzung können mehrere Allergene gleichzeitig untersucht werden. Alternativ können auch Bluttests (RAST) zur Allergiediagnostik durchgeführt werden.

Infos zum Thema
(siehe auch Hypersensibilisierung und Akupunktur)

Allergien

Asthma

Atemschule

Inhalation

Neurodermitis